Bestes XP-Pen Artist 15.6 Pro grafiktablett mit display zum Zeichnen Test 2019

Grafikdesigner, Fotoshop, Bauzeichner und ähnliche Berufe gewinnen immer mehr an Gewichtung in der heutigen Gesellschaft. Zeichenblock und Papier haben dabei längst ausgedient, denn mit einem Grafiktablett mit integriertem Display ist die Arbeit schnell und einfach erledigt. Arbeitsschritte können direkt gesehen, Fehler ausgebessert und das Ergebnis gedruckt beziehungsweise gespeichert werden.

Grafiktablett mit Bildschirm

Grafiktabletts mit DisplayBei einem Grafiktablett mit integriertem Display wird direkt auf dem Tablett gearbeitet. Das Bild oder der Plan, der bearbeitet werden muss, wird direkt auf dem großen LCD- oder TFT-Bildschirm angezeigt. Dieser wiederum ist berührungsempfindlich (es handelt sich also um einen sogenannten Touch-Screen), wodurch entweder mit oder ohne Stift Anpassungen am Bild direkt vorgenommen werden.

Besonderer Vorteil ist hierbei, dass das Ergebnis direkt bestaunt werden kann. Mit einem Stylus (Stift für das Grafiktablett mit Bildschirm) können besonders präzise Linien gezogen werden. Zudem haben die meisten Stylus Zusatzfunktionen wie einen Zoom, Raddieren, Löschen und vieles mehr integriert. Die Arbeit wird dadurch zusätzlich erleichtert.

Die Alternative: Ein Grafiktablett ohne Display

Um Geld zu sparen greifen einige Personen zu einem einem einem Zeichenpad ohne Display. Dieses muss immer direkt am PC angeschlossen werden, um die gezeichneten und zu bearbeitenden Fotos und Gemälde sehen zu können. Bedient wird es – wie auch das Grafiktablett LCD Display – mit einem Stift. Da Sie allerdings keinen direkten Bezug zwischen Stift und Bildfläche haben, fällt das Zeichnen meist etwas schwerer. Besonders häufig anzutreffen ist diese Alternative zum Grafiktablett mit Display ohne PC in Werbeagenturen sowie Zeichenbüros. Als Vergleichssieger gilt bei professionellen Werbegestaltern im Regelfall das Gerät von Apple. Diese lassen sich problemlos mit einem Apple PC verbinden und arbeiten sehr präzise.

So wird der Kauf kein Flop

Um ein gutes Grafiktablett mit Display günstig kaufen zu können, kommt es nicht allein auf den Preis an, sondern auch andere Kriterien wie die technischen Details sind für die richtige Einschätzung des Preis-Leistungs-Verhältnisses wichtig.

Die Auflösung

Die Auflösung darf keinesfalls mit der Größe des Displays verwechselst werden. Bei der Auflösung handelt es sich um die Pixel-Anzahl, die das Gerät pro Zoll verarbeiten kann. Eine hohe Auflösung (meist in LPI angegeben) ist für das bequeme Arbeiten mit dem Grafiktablett ein absoluten Muss. Führen Sie einen eigenen Grafiktablett mit Display Vergleich durch, werden Sie schnell feststellen, dass 5080 LPI optimal geeignet sind, um auch kompliziertere Grafiken bearbeiten zu können. Für kleinere Arbeiten sind Tabletts mit 2540 LPI ebenfalls erhältlich.

Die Größe des Displays

Bei der Größe des Displays ist zu beachten, dass dieser nicht gleichbedeutend ist mit dem Bearbeitungsbereich. Schaltflächen und Ähnliches zählen bei den Angaben einiger Hersteller zur Displaygröße hinzu. Aus diesem Grund ist die sogenannte „Aktive Fläche/Bereich“ zu bewerten. Vor allem bei detaillierten Arbeiten ist ein möglichst großer Bearbeitungsbereich von mit rund 20 Zoll anzuraten. Kleinere Geräte mit 10 beziehungsweise 15 Zoll sind für leichte Bildbearbeitungen vollkommen ausreichend.

Der Stift

Beim Stift sind zwei unterschiedliche Arten erhältlich: Der passive und der aktive Stift. Während beim aktiven Werkzeug Zusatzfunktionen wie ein Zoom, das Wegradieren und mehr vorhanden sind, agiert das passive Produkt lediglich als Verlängerung des Fingers. Beim aktiven Stift ist darauf zu achten, dass geladene Batterien eingesetzt werden müssen.

Die Anschlussmöglichkeiten

Um möglichst flexibel arbeiten zu können, empfiehlt es sich beim Grafiktabletts mit Display kaufen sowohl au feinen HDMI Anschluss, als auch auf einen DVI und USB-Verbindung. So kann eine Full-HD Übertragung auf andere Endgeräte wie einem PC oder einem Präsentationsbildschirm im Büro stattfinden.

Die Zusatzfunktionen

Zu den Zusatzfunktionen zählen Eigenschaften wie die Druckmöglichkeit. Eine Druckstufenzahl 1.048 ist bei den meisten Tabletts heutzutage Standard und die Mindestanforderung, um die bearbeiteten Pläne und Bilder ordentlich drucken zu können. Zudem Extrafunktionen wie das bearbeiten von Filmen oder auch das arbeiten mit einem externen Fotoshop-Programm tolle Features, um möglichst flexibel in der Anwendung zu bleiben.

Preis-/ Leistungsverhältnis eines Grafiktablett mit Display

Nicht immer ist das teuerste Tablett auch das Beste! Neben Wacom (Marktführer in dieser Branche) wurden insbesondere die neuen Modelle von XP-Pen und Huion untersucht. Eins lässt sich auf jeden Fall schon mal sagen. Die individuellen Bedürfnisse und auch der Grund wofür das Grafiktablett genutzt werden soll, spielt eine sehr wichtige Rolle. Wenn das Budget ausreichend ist, kann man ohne weiteres auf ein Wacom Grafiktablett zurückgreifen.

Für Einsteiger und evtl. auch Semi-Profis deren Budget begrenzt ist, sollte sich nicht davor scheuen z. B. ein XP-Pen auszuprobieren. Das ist zwar noch relativ neu auf dem Markt, überzeugt aber jetzt schon durch sehr gute Kompatibilität, Design und Preis !

XP-Pen Artist 15.6 Pro Tests und Vergleiche

Ich zeichne schon fast 10 Jahre digital auf dem PC (nur als Hobby). Bisher habe ich nur mit folgenden Grafiktabletten gezeichnet: Wacom Bamboo Fun und Wacom Intuos Pro M. Das XP-Pen Artist 15.6 Pro ist also mein erstes Grafiktablett mit Display. Preis: ca. $439 Offizieller XP-Pen Artist 15.6 Pro Global Online-Shop : https://www.storexppen.com/buy/artist-15_6pro.html

Schnelle Lieferung, Das Tablet kam pünktlich zum vereinbarten Termin. Das XP-Pen Artist 15.6 Pro ist in professioneller Verpackung geliefert worden. Ist sehr schön und für den täglichen Gebrauch robust verarbeitet. Beim Öffnen war ich erstaunt über das ganze Zubehör(Tablett, Stift, Stifthalter, Stiftspitzen, Netz- und Videokabel (HDMI, DisplayPort), )! Es fehlt wirklich gar nichts! Man erhält diverse Kabel, die man nicht alle unbedingt braucht, wenn der eigene Rechner die Anschlüsse hat.
Sogar ein Putztuch und ein Handschuh sind dabei! Und toll, dass bereits von Werk an eine Folie draufmontiert ist. perfekt verpackt.

Technische Daten

Aktive Fläche : 15,6 Zoll ( 344.16 x 193.59 mm )

Abmessungen : 443 x 280 x 12,6 mm

Seitenverhältnis : 16:9

Auflösung: 1920 x 1080 Pixel

Kontrastverhältnis: 700:1

Darstellbare Farben (Maximum): 16,7 Millionen

Helligkeit: 250 cd/m²

Blickwinkel: 178°

Farbraum: 88% NTSC ( 120% sRGB )

Reaktionsrate: 14 ms

Auflösung: 5080 lpi

Funktionstasten : 8 Schnellzugriffstasten und 1 Rad zum Drehen

Druckstufen: 8192

Datenübertragungsrate: 266 RPS

Treiber : MacOS X, Windows 7, Windows 8, Windows 10

Hinweis : Mac: OS® X 10.10 oder aktueller

Konnektivität: 3-in-1 Kabel (mit HDMI 1.4, USB 2.0 und AC-Adapter)

Feature Stift : Neigungserkennung: +-60 Stufen | druckempfindlich, kabellos, ohne Akku

Garantie : 18 Monate

Global Offizielle Seite von Artist 15.6 Pro: https://www.xp-pen.de/goods/show/id/400.html

Der 15.6 Zoll IPS Bildschirm Display

Das Display macht einen netten Eindruck. Ausreichend große Zeichenfläche, Zeichnen kann man wunderbar mit dem Tablet! 
Das 15.6 Zoll große Modell löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf und deckt den NTSC-Farbraum zu 88 Prozent ab.

Führen Sie den mitgelieferten Spezialpen direkt auf dem brillianten screen, welcher einen komfortablen Blickwinkel von 178 Grad ermöglicht.

Dank einer naturgetreuen Farbwiedergabe von bis zu 16,7 Millionen Farben, arbeiten Sie mit diesem Gerät aus dem Grafiktablett Test besonders professionell und erschaffen perfekte Bilder, die Sie effektiv und bequem bearbeiten können.

Das Panel ist mit einer Glasscheibe geschützt die relativ unverwüstlich ist. Nein man braucht keine Folie!

Es ist wirklich Glas und ich konnte das bisher noch nicht zerkratzen.
Weiter Bonuspunkt für die Glasoberfläche ist, dass ich seit Monaten mit dem gleichen Nib arbeite und der sich noch nicht abgenutzt hat !

Dank der reduzierten Parallaxe wird der Cursor genau dort angezeigt, wo du ihn haben willst.

Der P05R Pen Stift

Dieses herausragende Set aus dem Grafiktablett Artist 15.6 Pro bietet darüber hinaus den leistungsstarken P05R Pen Stift von XP-Pen , sowie acht Ersatzspitzen und Werkzeug geliefert . passiver Stift, der nicht aufgeladen werden muss , Professionelle Empfindlichkeit bei 8192 Stufen mit aktiviertem Druck und Neigung. eine Stiftneigung bis zu + 60 Stufen, womit sich Deckkraft und Linienstärke präzise steuern lassen.

Kein Aufladen erforderlich – dank der elektromagnetischen Resonanztechnologie bezieht der Stift seine Energie über dein Artist 15.6 Pro . Liegt gut in der Hand – dank ausgewogenem Gewicht, gummiertem Griff und zwei gut erreichbaren Seitenschaltern. Einfacher Zugriff auf die Shortcuts in deiner Lieblingssoftware – über die programmierbaren Seitenschalter des Stiftes.

Der Stift klappert nicht und liegt ganz gut in der Hand. Malen damit fühlt sich an wie auf rauhen Papier, das ist gut und gibt einen gewissen Widerstand an den Fingern, welches einem analoges festes Schreib-/Mal-Gefühl schenkt. Das Zeichnen auf der Oberfläche fühlt sich wirklich gut an – es hat eine große Reaktionsfähigkeit die man wirklich sehen kann.

Hotkeys & Ringe

XP-Pen Artist 15.6 Pro Tablett kommen mit 8 Hotkeys und 1 Rad zum Drehen. Bringt neues Leben in das Artist 15.6 Pro durch hinzufügen von Gesten und Popup-Menüs, indem man einfach mit dem Finger über die Tasten auf dem Tablett fahren kann.

Und der mit im Gerät intigrierte Ständer AC 41 ist eine leichtgängige Halterung, die jedwedes Rutschen oder Wackeln verhindert, was Ihren Augen und Händen zuträglich sein wird.

Der Ständer gibt dir ein 20° Positionen , Gelange schnell in die perfekte Position – mit den Standfuß kannst du so arbeiten, wie du möchtest. Ein Standfuß ermöglicht sogar noch flexiblere und ergonomischere Positionen. Der Halter sowie auch der Monitor rutscht nicht auf dem Tisch.

Einfache Installation

Das Anschließen erweist sich als ziemlich einfach. Zur Not gibt es eine mager geschriebene, aber ausreichende Anleitung auf deutsch.

Worüber ich mich total gefreut habe: Das Tablet besitzt einen USB-C Anschluss und wenn der eigene Rechner ihn mit genug Power versorgt, ist eine externe Stromquelle nicht mehr nötig ! Das Kabel wirkt robust und die Verkabelung war intuitiv richtig. Falls mal was nicht klappt, gibts ja noch das Handbuch.

Vor dem benutzen muss man natürlich die Treiber installieren. Die findet man ganz einfach auf der XP-Pen Webseite. welcher nach einen Neustart sofort seine Arbeit aufnahm. Vorsichtshalber deinstallierte ich vorher den vorhanden WACOM Treiber.

Und bitte achtet darauf, dass sowohl euer Monitor am PC als auch das Tablet die gleiche Auflösung haben. Hier beträgt die Auflösung 1920 x 1080.

Der Halter sowie auch der Monitor rutscht nicht auf dem Tisch. Das Beste, was ich bei Verwendung des Pentablet Tools bemerkt habe, ist, dass man sich Profile einstellen kann. Sobald man, sagen wir mal, Paint öffnet, schalten sich die Expressknöpfe-Zuweisungen sofort um, und das erspart sehr viel Zeit und macht das Arbeiten noch flexibler.

Das Artist 15.6 Pro Grafiktablett ist kompatibel mit Windows 10/8/7(32/64bit), Mac OS X (Version 10.10 oder höher) sowie mit allen gängigen Grafik-Programmen wie Photoshop, Corel Painter, Illustrator, Stratos3D Max, AutoDesk Maya , ZBrush,Clip Studio und vielen weiteren. Grundsätzlich werden alle bekannten Programme unterstützt. Ich hatte nie Probleme mit der Kompatibilität von Software.

Wieso habe ich mich für den XP-Pen Artist 15.6 Pro entschieden?

-Der 1. Grund ist ziemlich simpel. Ich habe es während der Cyber-Monday-Woche gekauft. Der Preis war also stark reduziert. Natürlich hatte ich mich bereits schon vorher über das Produkt informiert.

-Der 2. Hauptgrund ist: Es hat Tilt-Funktion, also Neigungserkennung.

Warum ist Neigungserkennung so wichtig für mich?

Ich hatte eigentlich 2018 schon mal proberweise ein Grafiktablett mit Display gekauft. Leider hatte ich es gleich am nächsten Tag wieder zurück geschickt, weil es keine Neigungserkennung hatte. Zu der Zeit war mir noch nicht bewusst wie wichtig Neigungserkennung für mich ist.

Hier ist das Problem: Wenn ich zeichne/male, dann halte ich den Stift in meiner linken Hand nicht einfach nur stur in eine Position bzw. Winkel. Manchmal halte ich es in dieser Position oder in einen anderen Position. Je nachdem wie ich gerade versuche einen Strich zu zeichnen, dann neige ich den Stift in einen anderen Winkel. Auf diese Weise habe ich schon immer jahrelang gezeichnet, das hat sich so in meinen Gehirn eingebrannt.

Sobald ich also bei einen Grafiktablett mit Display (ohne Neigungserkennung) den Stift eine andere Richtung neige, dann liegt der Mauszeiger nicht mehr direkt unter der Stiftspitze! Es ist dann um ein paar Millimeter verschoben! D.h. damit der Mauszeiger immer schön direkt unter der Stiftspitze bleibt, muss ich beim Zeichnen den Stift immer stur in einer Position halten. Das ist für mich leider unmöglich. Deswegen brauche ich Neigungserkennung.

Meine Eindrücke zum Produkt:

Das Einrichten verlief schnell und und problemlos. Es läuft einwandfrei auf meinen Windows 10. Mit Adobe Photoshop CS6 gab es bis jetzt auch keine Probleme. Das Ändern der Einstellungen auf Linkshändler verlief einfach und schnell (einfach um alles um 180° Drehen). Es fühlt sich einfach toll an auf einen Display zu zeichen! Es fühlt sich auf jeden Fall viel intuitiver und natürlicher an. Ich hatte jahrelang nur mit normalen Grafiktabletten gezeichnet. Da ich jetzt endlich direkt auf einen Display zeichnen kann, bin ich momentan einfach nur unglaublich gücklich! Dementsprechend ist mein Urteilsvermögen wohl noch etwas getrübt.

Das ist mein erstes Grafiktablett mit Display und ich bin begeistert, Nach einigen Monaten Nutzung finde ich das Tablet bequem und einfach in der Bedienung, Die Installation und das Handling sind sehr benutzerfreundlich. Ich nutze es mit dem Grafikprogramm Photoshop was einwandfrei funktioniert. Mit den 8192 Druckstufen kann man sehr gut von fein bis breit malen, Es macht Spaß darauf zu zeichnen. Es ist auch sehr cool nicht immer die ganzen Farben rauskramen zu müssen und fix eine Idee aufs „Blatt Leinwand etc „ zu bringen. Ich würde das Gerät jedem weiter empfehlen der Hobby mässig mit Grafiken/Videos/Fotos/ arbeitet oder Digital-Zeichnen möchte.

Auf dem Foto ist das erste Bild zu erkennen, dass ich dem XP-Pen Artist 15.6 Pro gemalt hatte.

Fazit

Das XP-Pen Artist 15.6 Pro Drawing Monitor bietet alles, was man für den Einstieg als Illustrator braucht. Lebendige Farben, scharfe Details in Full HD und ergonomisches Design in Verbindung mit dem superreaktiven P05R Pen ermöglichen ein ganz natürliches Zeichengefühl. So lassen sich kreative Ideen noch besser umsetzen. Dabei ist es ganz egal, ob man mit einem Mac oder PC arbeitet.

Hervorgehoben werden die hochwertige Verarbeitung und die angenehme Oberfläche. Der mitgelieferte Standfuß ist massiv, sodass ein sicheres Arbeiten ermöglicht wird. Der Stift gleitet leicht über die Oberfläche, ein Farbabgleich der Ergebnisse mit denen an einem PC-Monitor bringt identische Farbdarstellungen. Aufbau und Anschluss des Grafiktablets sind einfach, die mitgelieferte Software bietet zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten.

Das XP-Pen Artist 15.6 Pro ist in der Klasse der Grafiktabletts mit Display im unteren Preissegment angesiedelt, auch wenn man das angesichts von rund $ 439 kaum glauben mag. Doch Geräte mit Multitouch-Fähigkeit und 4K-Auflösung sind noch weitaus teurer und können gut 2.000 Euro erreichen. Von daher ist das Artist 15.6 Pro eine gute Wahl, wenn man in die Welt semiprofessioneller Tablett-Zeichnungen einsteigen möchte.

Die 88% NTSC Farbraum-Abdeckung ist für echte Profis sicher ein Ausschlusskriterium, doch wenn Sie einfach nur digitale Zeichnungen direkt auf dem Bildschirm anfertigen möchten, erfüllt das Gerät vollauf seinen Zweck. Toll ist der neue Stift, welcher nicht nur 8.192 Druckstufen erkennt, sondern auch den Neigungswinkel, was eine noch realistischere Abbildung eines echten Zeichenstifts erlaubt.

XP-Pen Artist 12 11.6 Zoll IPS Grafiktablett Mit Bildschirm 2019 Test & Vergleich : Eine ernstzunehmende Alternative zu vergleichbaren Wacom Cintiq Tablets

Das Grafiktablett oder auch Zeichentablett erfreut sich immer größerer Beliebtheit, es ist ein unverzichtbares Werkzeug in vielen Berreichen geworden. Ob Hobby oder Beruf, wer seine Arbeiten digitalisieren oder von Anfang an digital erstellen möchte kommt nicht um den Kauf eines ordentlichen Grafiktabletts herum. Doch gibt es eine sehr große Auswahl an Geräten welche preislich deutlich schwanken.

Der preisliche Unterschied bei Grafiktabletts liegt meist in der Größe,den Auflösung, den Lesegeschwindigkeit , den Druckstufen und ob das Zeichentablett mit Display ist oder nicht.

Größe : Beim Grafiktablet ist die Position des Stiftes auf der aktiven Zeichenfläche immer fix. Links oben auf dem Tablet ist immer auch links oben auf dem Monitor, rechts unten immer rechts unten. Wie kurz oder lang die Linie am Ende wird, hängt vom Verhältnis der Tabletgröße zur Monitorauflösung ab.
So ergibt ein Strich mit dem Pen auf einem kleinen Monitor eine längere Linie als auf einem großen.

Typischer Einsatz eines mittelgroßen Zeichentablets(ca. 220 x140 mm aktive Fläche) :

Gut geeignet für die meisten Anwendungen.

Erlaubt Zeichnern und Illustratoren größere und damit natürlichere Bewegungen beim Arbeiten.

Kann mit entsprechend großer Tasche auch noch mobil genutzt werden.

Anzahl der Druckstufen: Je mehr Druckstufen, desto empfindlicher ist die Oberfläche und desto feiner lässt sich die Linienführung steuern.

Lesegeschwindigkeit: Je höher die Geschwindigkeit, desto schneller werden die Befehle vom Stift an das Tablet übertragen. Somit werden hässliche Ruckel-Linien vermieden. Diese Geschwindigkeit wird herstellerabhängig in pps (points per second) oder rps (reports per second) angegeben. Beide Angaben sind identisch.

Auflösung: Die Auflösung wird bei Zeichentablets in lpi (lines per inch) gemessen. Auch hier gilt: Je höher die Auflösung, desto genauer arbeitet das Tablet. Besonders bei großen Monitoren sollte man auf ein Tablet mit ausreichender Auflösung achten. Allerdings hängt die Auflösung nicht mit der Tabletgröße zusammen. So haben z. B. die Modelle des XP-Pen alle eine Auflösung von 5080 lpi, unabhängig von der Wahl eines Star-, DECO- oder Artist-Modells.

Intuitives Zeichnen am PC oder MAC – Grafiktabletts mit Display

Derartige Tabletts sind standardmäßig mit LCD- oder TFT-Bildschirmen ausgestattet, auf denen, je nach Modell, mit und ohne Werkzeug (Stift) gearbeitet werden kann. Im Gegensatz zu Grafiktabletts ohne Display wird das derzeitige Werk nicht nur auf dem PC Monitor angezeigt .

Wollen Sie präzisere Zeichnungen und Kunstwerke anfertigen, können Sie auch den Stylus/Stift benutzen, welcher bei den meisten Grafiktabletts mit Display mit zusätzlichen Features ausgestattet ist – wie z.B.: Zoomen, Löschen, Raddieren – können Sie nach belieben einstellen. Da wir bereits von präzisen Zeichnungen reden, sollten Sie unbedingt die Auflösung des Displays beachten und nicht nur die Größe des Geräts .

Sie werden schon nach kurzer Eingewöhnungszeit feststellen, dass sich das Zeichnen mit einem Stylus auf dem Display so anfühlt, wie wenn Sie auf einem Papier zeichnen würden. Es fühlt sich nicht nur so an, es sieht auch so aus – aufgrund der modernen Displays mit IPS Technologie ist es heute bereits möglich die Zeichnung in Full-HD darzustellen. Somit sehen die Zeichnungen sehr real aus und die Arbeit ändert sich minimal.

Was man aber dazu erwähnen sollte ist, dass eine Umstellung auf ein Grafiktablett, trotz des Displays, etwas Zeit benötigt. Hat man aber den Dreh raus, werden Sie nie wieder ohne Grafiktablett mit Display zeichnen wollen.

Vor : Ein ganz klarer Vorteil ist, dass Sie mit einem Grafiktablett viel präziser und schneller am PC – Zeichnung – erstellen können, als Sie es jemals mit einer herkömmlichen PC Maus könnten. Da direkt am Tablett ein Display vorhanden ist, können Sie darüber hinaus sofort das gezeichnete in traumhafter Farbdarstellung sehen und optimieren.

Vorteile:

Präziser und schneller zeichnen
Direkt am Display zeichnen
Bessere Farbdarstellung im Vergleich zu herkömmlichen PC Monitoren

Die bekanntesten Hersteller von Grafiktabletts

Der bekannteste Hersteller ist wahrscheinlich Wacom, XP-Pen bietet auch sehr hochwertige Grafiktabletts an. Die Geräte des Herstellers weisen viele Druckstufen auf und sind absolut zu empfehlen weiters ist der Hersteller wahrscheinlich der günstigste auf dem Markt, was seine Produkte für Einsteiger und Hobbyisten sehr attraktiv macht.

Spezifikationen des XP-Pen Artist 12 Grafiktablett Mit Display

Druckstufen : 8192
Auflösung : 1920 x 1080 pixel
Maße : 364.11 x 218.87 x 11.5 mm
Aktive Fläche : 256 x 144 mm
LPI : 5080lpi
Funktionstasten : 6 Schnellzugriffstasten und 1 Touch Bar
Blickwinkel: 178°
Adobe Color Gamut Coverage: 72% (Ca .100% Adobe sRGB)
Datenübertragungsrate: Max. 266 RPS
Stift: Passiver Stift
Garantie : 18 Monate
Global Offizielle Seite von XP-Pen Artist 12 : https://www.xp-pen.com/goods/show/id/380.html

Das IPS Display misst in der Diagonale 11.6 Zoll und schafft eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. 72% NTSC Farbskala und Kontrast von 700: 1 helfen, 16,7 Millionen Farben anschaulich darzustellen und sicherzustellen, dass die Farbe Ihrer Grafik immer der von Ihnen gewünschten Farbe entspricht. Der Blickwinkel von 178 ° macht Ihr Kunstwerk in jeder Ansichtsposition klar.

Neben digitalen Signalen kommt der XP-Pen Artist 12 auch mit analogen Signalquellen zurecht, für die ein entsprechender Eingang vorhanden ist. Die Bedienung erfolgt über einen schnurlosen Stift, der zum Betrieb keine eigene Stromquelle benötigt und auch auf etlichen Tablett-PCs eingesetzt werden kann.

Erkennt den 8192 Stiftdruck und reagiert gut auf den Monitor. Die bestmögliche Druckempfindlichkeit bietet eine bessere Ziehleistung. Zeichnungslinien können präzise und glatt sein. Dünne und dicke Linien können Sie steuern, indem Sie den Stift auf das Tablett drücken.Kommt mit einem Stifthalter, der den Stift vertikal und horizontal setzen kann.

Ein Schalter am Stift ersetzt die Maustaste, kann aber durch den Anwender auch mit einer anderen Funktion belegt werden. Bei Präsentationen kann der Anwender direkt Aktualisierungen vornehmen, Kommentare einfügen und alle Änderungen speichern. XP-Pen bietet den Artist 12 ab sofort für rund $ 250 an. Der Hersteller gewährt 18 Monate Garantie.

Es ist kompatibel mit Windows 7/8 / 8.1 / 10 und Mac OS X 10.11 / 10.12 oder höher. Es kann mit den meisten Zeichensoftware wie Adobe Photoshop, Illustrator, Corel Painter, Autodesk Skizzenbuch, Manga Studio, Clip Studio und so weiter arbeiten.

Sechs Schnellzugriffstasten und eine kleine Touch Bar, ermöglichen Ihnen Ihre Arbeitsabläufe zu verbessern, um alle Anforderungen für deine Kreationen zu erfüllen. Pen Display hat neue USB Type-C Kabel. Das 3 in 1 Design, macht das Verbinden mit dem Computer einfach, für eine bequeme und effiziente Verbindung .

Ich war auf der Suche nach einem günstigen Grafikmonitor, mit dem man dennoch brauchbare Ergebnisse erzielen kann. Für Websites will ich regelmäßig Skizzen, Grafiken und Schaubilder erstellen. Das Gerät soll aber auch bei der Fotobearbeitung zum Einsatz kommen und mir die Möglichkeit bieten, handschriftliche Notizen digital zu erfassen.

Meine Wahl ist auf den XP-Pen Artist 12 gefallen, zum einen wegen des günstigen Preises, aber auch weil es sich um einen recht neu erschienenen Zeichenmonitor handelt, der aktuellen technischen Standards entspricht. Ich habe diesen nun etwa zwei Wochen im Einsatz und bin sehr positiv überrascht, wie gut das Grafiktablett tatsächlich auch dem Vergleich mit deutlich teureren Geräten standhalten kann.

Grafiktablett mit Display Artist 12 günstig kaufen auf Preis $250

Das XP-Pen Artist 12 ist in professioneller Verpackung geliefert worden. Ist sehr schön und für den täglichen Gebrauch robust verarbeitet. Das Display ist ab Werk offensichtlich bereits mit einem Screenschutz versehen! Also einfach auspacken und loslegen!

Offizieller XP-Pen Artist 12 Global Online-Shop : https://www.storexppen.com/buy/65.html

Mein bisherigen Erfahrungen und Eindrücke im Folgenden zusammengefasst:

Zubehör

Das Auspacken war eine Freude, denn das Grafiktablett ist in einem eleganten Karton verpackt, der im Deckel noch mit blauem Velour gefüttert ist. Auch das Gerät an sich macht einen hervorragenden Eindruck, genauso wie das Zubehör im Lieferumfang : Nicht nur der Stylus ist inklusive, sondern auch acht Ersatzspitzen. Im Lieferumfang befinden sich sämtliche nötigen Verbindungskabel für den Rechner, diverse Netzadapter sowie ein Zeichenhandschuh und ein Reinigungstuch.

Verarbeitung

Das Tablettgehäuse besteht zwar zum Großteil aus Kunststoff, wirkt aber insgesamt sehr stabil und gut verarbeitet. So bleibt das Gerät angenehm leicht. Man kann es also problemlos mal einpacken und mitnehmen, wenn man es in einem anderen Büro bzw. an einem anderen Arbeitsplatz nutzen will. Die Glasoberfläche des Displays macht einen sehr hochwertigen Eindruck und verfügt über eine staubabweisende Beschichtung.

Installation / Einrichtung

Das XP-Pen Artist 12 war im Nu installiert: Windows 10 hat den Monitor direkt erkannt. Die aktuelle Treiber-Software kann auf der Hersteller-Website heruntergeladen werden. Danach steht auch eine App auf dem Computer zur Verfügung, über die einfach wichtige Einstellungen des Geräts angepasst werden können (z.B. Druckempfindlichkeit, Monitorkalibrierung, Belegung der Tablett-Tasten mit favorisierten Shortcuts).

Wichtig ist, dass man alte Treiber von anderen Tabletts entfernt und vor dem Anschluss des neuen Tabletts, die mitgelieferten Treiber installiert und den Rechner neu startet. Tut man dies nicht kann es zu Problemen kommen. Auch sollte man im Treiber-Menü den Drucktest durchführen und es an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Display / Bildschirm

Ich hatte zunächst die Befürchtung, das 11,6 Zoll große IPS-Display (Auflösung: 1920 x 1080 Pixel) könnte für meine Anwendungszwecke zu klein sein. Tatsächlich hätte ich aber im Nachhinein keinen größeren Monitor auf meinem Schreibtisch liegen haben wollen. Das Bild ist gestochen scharf, zudem überzeugen mich die kräftigen Farben und die hervorragende Blickwinkelstabilität. Die Helligkeit des Displays kann über zwei Tasten am linken Rand nach Belieben angepasst werden.

Stift

Der Stift liegt sehr gut in der Hand. Der beschichteten Oberfläche und der sechseckigen Form sei Dank. Er verfügt über eine Taste, die ebenfalls mit einem Shortcut belegt werden kann. Wird der Stift verkehrt herum genutzt, wird er zum digitalen Radierer. Ich finde es sehr praktisch, dass der abgeschraubter Deckel der Stylus-Aufbewahrungsbox als Stifthalter für den Schreibtisch fungiert.

Performance

Das Display und der Stylus harmonieren wirklich toll. Beim Zeichnen und Schreiben gibt es keinerlei Delay, vorausgesetzt man nutzt dafür eine Software, die mit dem Gerät kompatibel ist. Ich arbeite vorwiegend mit GIMP, Affinity Photo, Krita und OneNote. Dort funktionierte alles bestens.

Dank der 8192 Druckstufen lassen sich wirklich sehr detaillierte Zeichnungen erstellen, fast wie auf Papier. Man sollte sich aber etwas Zeit geben, sich ans Zeichnen auf dem Display zu gewöhnen. Es braucht eine gewisse Übungsphase, um genau so gute Ergebnisse zu erzielen wie auf Papier.

Ich nutze das Grafiktablett auch zum Bearbeiten von Fotos: Freisteller gelingen mit Hilfe des Stifts superschnell. Bei der Retusche erweist sich dieser ebenfalls als zuverlässige Eingabehilfe.

Der XP-Pen Artist 12 eignet sich auch gut für handschriftliche Notizen und zum Markieren von Text in PDFs. In Zukunft werde ich mir in den meisten Fällen das Ausdrucken sparen und über das Grafiktablett komplett digital arbeiten.

Kleine Mankos

Etwas unpraktisch ist der Computeranschluss an der linken Geräteseite. So stört mich das störrische, über den Grafikmonitor hinwegführende Kabel zum PC immer ein wenig auf meinem nicht allzu großen Schreibtisch.

Gesamt-Fazit

Angesichts des günstigen Preises fallen für mich die kleinen Kritikpunkte nicht ins Gewicht, zumal diese nichts mit der Funktion und Performance zu tun haben. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist auf jeden Fall top und macht den Zeichenmonitor vor allem für Einsteiger, Gelegenheitsnutzer und Sparfüchse interessant.

Nachdem mein Wacom nach langer Zeit den Geist aufgegeben hat brauchte ich ein neues Grafiktablett. Das Geld für ein Intous Pro, für ein paar Hundert Euro, wollt ich nun im Moment auch nicht ausgeben, da ich mir bis zum Ende des Jahres gern ein Pen-Display zulegen möchte. So habe ich dann kurzer Hand dieses gekauft. Ich war durch den Preis und die Marke, die ich bisher nicht kannte, sehr skeptisch. Die Skepsis hat sich aber, nach dem ich das Tablett zum ersten Mal benutzt habe, schnell gelegt und ich war angenehm überrascht. Mit meinem bisherigem Wacom kann es sehr wohl mithalten.Benutzen tu ich das Tablett für die Bildbearbeitung, Composing und Painting. Es hat bisher bei allen Programmen, wo es zum Einsatz kam, sehr gut funktioniert.

Als selbstständiger Grafiker kann ich abschließend feststellen, dass dieses Produkt in der gelieferten Qualität, das umfassende Zubehör, das Service des Herstellers mit den kurzen Antwortzeiten, dieses Gesamtpaket auch für Professionisten sehr interessant macht. Ein optimales Preis-Leistungs Verhältnis.

¡Hola mundo!

Bienvenido a SER.EC. Esta es tu primera entrada. Editar o borrar, y luego comienza a publicar!.

Si no sabes como empezar, aquí tienes una Guía rápida para crear sitios web gratis desde cero en SER.EC, espero te pueda ayudar:

https://ser.ec/guia-rapida-para-crear-sitios-web/

¡Pero por favor! No te quedes solo con la creación básica y automática del sitio, cámbiale la apariencia, crea páginas, entradas/noticias, etc. Dale vida a tu sitio y comunícate con tus clientes, amigos, fans, seguidores… para que ellos te visiten y vendas tus productos o servicios. Hay  más de  9 millones de usuarios de Internet en Ecuador y más del 800sa Google para buscar cualquier cosa en Internet, deja que ellos te encuentren a través de google o redes sociales, pero para eso necesitas ingresar información en tu sitio.

“UNIDOS VENCEMOS, ACTUALIZADOS TRIUNFAMOS” R.A.P

Si deseas que te aparezca el www. en tu sitio web, necesitas de más Megas (MB) de espacio para subir imágenes,  hosting, dominios o que te ayudemos a diseñar tu sitio web, no dudes en comunicarte con REMOSER:

www.remoser.com – (+593) 7 3090 357

Si lees la guía rápida aprenderás como borrar esta Entrada.

Gracias por confiar en nosotros.